header banner
Default

Bauern im Landkreis Paderborn haben keine Perspektiven


Die politischen Vorgaben machten den Bauernfamilien noch mehr zu schaffen als das regnerische Wetter in diesem Sommer, heißt es in einer Pressemitteilung des Kreisverbandes. Die Politik müsse den Landwirten die Luft zum Atmen lassen und sie nicht mit immer mehr Gesetzen, Auflagen und Bürokratie belasten.

MEHR ZUM THEMA

VIDEO: SKANDAL: Bundestagspräsidentin rastet aus!
Stephan Protschka

Das geschehe derzeit aber in einem immer schnelleren Tempo. „Wir brauchen von der Politik ein klares Bekenntnis zur heimischen und regionalen Landwirtschaft“, fordert Beringmeier. Das gelte insbesondere für die Tierhaltung. Denn ohne Perspektiven könne keine Bauernfamilie ernsthaft planen. Die Agrarpolitik der Bundesregierung sei insgesamt zu rückwärtsgewandt, fuße auf Verbotspolitik und Gängelung. Vielfach seien die überbordenden Gesetze, Auflagen und Bürokratie nicht mehr realitätsnah, nicht praxistauglich und teilweise sogar kontraproduktiv für den Naturschutz.

Kommentar von Marius Thöne

VIDEO: Göttingen Herbsterwachen für mehr Menschlichkeit - 16.09.2023
Kreis-Paderborn-Steht-Auf

Ohne Tiere geht es nicht

VIDEO: Paderborn Libori 2023 - Das Paderborner Lied / Gänsehaut PUR / am Bierbrunnen vom 26. Juli 2023
Chai Patlom / ชาย พัดลม

Auch in Bezug auf eine in vielen Teilen verregnete Ernte wies Beringmeier noch einmal darauf hin, wie wichtig die Tierhaltung in Deutschland ist. So habe der reife Weizen während einer vierwöchigen Regenphase im Sommer so lange auf dem Halm gestanden, dass ihm seine Backeigenschaften vielfach verloren gegangen seien. „Unseren Tieren, egal ob Rindern oder Schweinen, dient dieses Getreide nun als Futter und kommt so über den Umweg des Tiermagens als Milch oder Fleisch uns Menschen wieder zu Gute“, betont Beringmeier. Ohne Tierhaltung gebe es keine sinnvolle Verwertung für diese Getreidepartien.

Neben der Weizenernte war vor allem auch die Ernte von Triticale, Roggen und Hafer vom Dauerregen betroffen. „Einige Felder konnten sogar überhaupt nicht mehr geerntet werden“, berichtet Beringmeier. Auch bei Raps und Ackerbohnen gab es Auswuchs und aufgeplatzte Schoten. Die Kartoffeln litten unter den feuchtwarmen Bedingungen. Vom Regen profitiert hätten dagegen der Wald, die Wiesen und Weiden, der Mais und die Zuckerrüben.

Startseite

Sources


Article information

Author: Jessica Green

Last Updated: 1702013042

Views: 663

Rating: 4.5 / 5 (81 voted)

Reviews: 90% of readers found this page helpful

Author information

Name: Jessica Green

Birthday: 2021-05-18

Address: 7906 Melanie Coves Suite 783, Clarkton, MD 63678

Phone: +3512902943094742

Job: Network Administrator

Hobby: Playing Guitar, Arduino, Mountain Climbing, Web Development, Playing Piano, Metalworking, Bird Watching

Introduction: My name is Jessica Green, I am a unswerving, apt, cherished, welcoming, unyielding, talented, resolved person who loves writing and wants to share my knowledge and understanding with you.